Regina Manser-Karrer

Erste Begegnung mit Rhythmus und Tanz anfangs der 70er Jahre in Ghana, seither ein Leben in fortwährendem Lernen und Lehren.

Regina Manser-Karrer

Erste Begegnung mit Rhythmus und Tanz anfangs der 70er Jahren in Ghana, seither ein Leben in fortwährendem Lernen und Lehren.

Ausbildungen

  • 3-jähriges Vollzeitstudium an der Sigurd Leeder School of Dance in Ausdruckstanz und Tanzpädagogik mit Diplomabschluss 1979
  • Körperbewegungstherapie nach Milton Trager (Psycho-physical Integration and Mentastic’s) mit Diplomabschluss 1984.
  • Rhythmuspädagogik – Ta Ke Ti Na (Rheinhard Flatischler) Humanistische Psychotherapie (Wolf Büntig)
  • ZIST: München, mit Diplomabschluss 1992
  • Pilates Trainer Matwork 2007

Zusatzausbildungen: Zeitgenössischer Tanz und moderner Kindertanz, Jazztanz in München und Bolzano.

Die wichtigsten Weiterbildungen: Flamenco (Maria Mercedes Leon, Madrid), „Living Theater“ (Dwuno Sun, Amsterdam), „Art and Movement“ (Katja Delakova), Institut für Sportwissenschaft, TanzKultur, Universität Bern

Mitglied: Danse Suisse / SBTG

Pädagogische Tätigkeiten

  • Projekt- und Unterrichtstätigkeit an verschiedenen öffentlichen Schulen
  • Lehraufträge in der Lehrerfortbildung
  • Lehrbeauftragte für Tanz an den pädagogischen Hochschulen der Kantone Thurgau seit 2006 und St. Gallen 2008 – 2014

Eckdaten

Eigene Praxis: 1984 – 1990 in Teufen

Eigene Tanzschule:  in St. Gallen seit 1992

Diverse Aufführungen mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

 

„Lernen heisst für mich Leben. “

 

Regina

„Beweglich sein heisst für mich auch frei sein.“

 

Regina

„Damit Unmögliches möglich werden kann, gilt es zu unterscheiden zwischen dem was machbar ist und dem was nicht in unserer Macht steht. Die Weisheit liegt darin, das eine vom andern zu trennen.“

Regina